Freizeit

„Leben wie Gott in Frankreich“ – dies sollte das Motto für einen Aufenthalt in Pont St. Esprit sein.

Genießen
Die Provence wird die „Obstkammer Frankreichs“ genannt und so blickt man – auch vom Haus – über Apfel- und Kirschbäume.
Ob tagsüber mit einem Buch auf der Liege oder abends bei einem Stück Käse, einem Glas „Cotes du Rhône“ und zirpenden Grillen: Auf der 90 qm großen Terrasse kommt die Entspannung von selbst.

Bummeln
Eigentlich lädt jeder südfranzösische Ortskern mit seinen Schatten spendenden Platanen zum Bummeln ein. Ein Muss ist jeden Samstagvormittag der Markt in Pont St. Esprit. Aber auch das historische Vaison-la-Romaine oder der alte Bergort Uzès lohnen den Besuch.
Soll das Bummeln noch mit einer richtigen Einkaufstour verbunden werden, bieten sich die größeren Städte an: Orange ist 20 km entfernt; Avignon und Nîmes jeweils 50 km.

Besichtigen
Die Provence ist eine geschichtsreiche Landschaft. Überall sind hier die Spuren von vielen Jahrhunderten römischer Herrschaft zu sehen. Vor allem in Orange, Nimes und Vaison-la-Romaine gibt es die steinernen Zeugen der Antike in erstaunlich gutem Zustand zu bestaunen.
Aber auch ganz andere Ziele lohnen eine Besichtigungstour – in Suze la Rousse kann man zum Beispiel eine Wein-Universität besuchen.

Baden
In der Nähe von Pont St. Esprit bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für ein erfrischenes Bad.
Besonders die auslaufende Schlucht der Ardeche bei St. Martin d‘ Ardèche (10 min. Fahrt) als auch die Kaskaden am Roque-sur-Cèze (15 min. Fahrt) sind empfehlenswert und gut erreichbar.
Wem das zu weit ist, der nimmt sich ein Fahrrad und radelt ins Freibad von Pont St. Esprit.

Paddeln
Gleich drei „befahrbare“ Flüsse liegen in der Nähe von Pont St. Esprit. Die Tour durch die Ardèche-Schlucht stellt das landschaftliche „Highlight“ dar.
Ruhiger ist es auf der Cèze oder dem Gardon. Bootsvermieter sind an allen Flüssen vorhanden, die auch für den Rücktransport zum Auto sorgen.
Persönliche Erlebnisberichte der einzelnen Paddeltouren sowie Adressen und Prospekte von Anbietern sind im Haus einzusehen.

Wandern
Zahllose Wandertouren aller Art finden sich bei Pont St. Esprit. Beginnen lässt sich mit einem gemütlichen, 15 minütigen Spaziergang – entlang der Rhône – in den Ortskern. Ob im weiteren an den Ausläufern des Mont Ventoux gekraxelt wird oder der Flusslauf des Gardon erkundet werden soll: Mehrere im Haus vorrätige Wanderführer und Landkarten helfen bei der Entscheidung.

Reiten
wie mit dem eigenen Pferd. In der Nähe vom Haus (auch per Rad schnell erreichbar) gibt es einen Pferdehof. Hier können Sie Ausritte auf gut ausgebildeten und anspruchsvollen Pferden durch die Obstplantagen und entlang dem Ufer der Rhône unternehmen. Auf Wunsch werden Sie dabei begleitet. Auch längere, geführte Ausritte in die Umgebung werden auf Anfrage angeboten.

Wasserski
Im sechs Kilometer entfernten Nachbarort Lamotte-du-Rhône befindet sich die Wasserski-Anlage „84 EXO“. Auf dem 10 Hektar großen Lac des Hautes Grezes können Anfänger*innen das Wasserskifahren lernen. Aber auch Fortgeschrittene und Wakeboarder können ihre Fähigkeiten auf verschiedenen Sprungbrettern und Gleitschienen verbessern.